Stephan Altenburg

Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner

Stephan Altenburg, geboren 1967, Studium und Referendariat in München.

Mitglied des Deutschen Arbeitsgerichtsverbandes, der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein, des Deutschen Juristentages, des Deutschen Medienrechtstages und des Bundesverbandes Restrukturierung, Sanierung und Interims-Management.

Sprachen

Deutsch, Englisch

Veröffentlichungen

  • Streitwert und Kosten im Arbeitsrecht, Verlag C. H. Beck, 2013

  • "Das Arbeitsrecht in der beratenden und forensischen Praxis", "Der Anwaltsvertrag im arbeitsrechtlichen Mandat", "Anwaltsvergütung und Rechtsschutzversicherung", "Der Gang des arbeitsrechtlichen Mandats am Beispiel der Kündigung", Moll (Hrsg.), Münchener Anwalts-Handbuch Arbeitsrecht, 3. Auflage 2012, Verlag C. H. Beck

  • "Arbeitsentgelt", "Arbeitsvertrag", "Betriebliche Übung", "Gesamtzusage", "Gleichbehandlungsgrundsatz", "Nebenpflichten", "Tendenzbetrieb", Grobys/Panzer (Hrsg.), Stichwortkommentar Arbeitsrecht 2012, Nomos Verlag

  • "Das Recht des Arbeitsvertrages", "Besonders geschützte Arbeitnehmer", "Betriebsverfassungsrecht", "Das Recht des Tarifvertrages", von Hartlieb/ Schwarz (Hrsg.), Handbuch des Film-, Fernseh- und Videorechts, 5. Auflage, Verlag C. H. Beck, München 2011

  • Spezial Kurzarbeit: "Übergang zur Kurzarbeit", "Konjunkturpaket II und Kurzarbeitergeld plus - Neuregelungen", "Checkliste für den Arbeitgeber", Schnellbrief für Personalwirtschaft und Arbeitsrecht , Verlag C. H. Beck, Nr. 14/2009

  • "Das Arbeitsrecht in der beratenden und forensischen Praxis", "Mandatsannahme und Feststellung des Sachverhalts", Moll (Hrsg.), Münchner Anwalts-Handbuch Arbeitsrecht, Verlag C. H. Beck, 1. Auflage München 2005, 2. Auflage München 2009

  • "Durchbrechung des Verbots der Privatnutzung betrieblicher TK-Einrichtungen durch Art. 9 Abs. 3 GG?", Kommunikation & Recht, K&R 2006, 322 ff.

  • "Die Verwertbarkeit mitbestimmungswidrig erlangter Beweismittel im Zivilprozess", NJW 2006, 469 ff.

  • "Der Vorausverzicht auf den Abfindungsanspruch aus § 1a KSchG", NZA 2006, 71 ff.

  • "Betriebsverfassungsrechtliche Aspekte der Telekommunikation am Arbeitsplatz", MMR 2005, 222 ff.

  • "Telekommunikation am Arbeitsplatz", MMR 2005, 135 ff.

  • "Der Widerspruch des Arbeitnehmers beim umwandlungsbedingten Betriebsübergang und seine Folgen", NZA 2005, 15 ff.

  • "Das Recht des Arbeitsvertrages", "Besonders geschützte Arbeitnehmer", "Betriebsverfassungsrecht", "Das Recht des Tarifvertrages", von Hartlieb/ Schwarz (Hrsg.), Handbuch des Film-, Fernseh- und Videorechts, 4. Auflage, C. H. Beck, München 2004

  • Lück (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft , 6. Auflage, Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München 2004 (Arbeitsrechtliche Stichwörter)

  • "Die Auswirkungen der Schuldrechtsreform auf Darstellerverträge", Blickpunkt Film, 2002

  • "Grundzüge des Arbeitsrechts", "Arbeitsrechtliche Problembereiche im Cyberlaw", Schwerdtfeger (Hrsg.), Cyberlaw - Grundlagen, Checklisten und Fallbeispiele zum Online-Recht, Gabler-Verlag, Wiesbaden 1999

Vorträge

  • Rechtsschutz vor dem Betriebsrat (München)

  • Arbeitszeit im Labor: Arbeitsrechtliche Aspekte und öffentlich-rechtliches Arbeitszeitrecht (Heidelberg)

  • Kündigung von Arbeitsverhältnissen (Karlsruhe)

  • "Elterngeld, Elternzeit und Teilzeit - Die neuen gesetzlichen Regelungen ab 1.1.2007" (München)

  • "Das neue Gleichbehandlungsgesetz in der Praxis - Konkrete Auswirkungen und praktische Maßnahmen für Ihre Personalarbeit" (Stuttgart, Frankfurt, Berlin)

  • Forum "Arbeitsrecht für Führungskräfte" (Augsburg)

  • EUROFORUM-Seminar "Unternehmenskauf aus der Insolvenz" (Düsseldorf, München)

  • RWS-Seminar "Arbeitsrecht in der Insolvenz" (Köln)

  • EUROFORUM-Konferenz "Nationale und internationale Film- und Fernsehproduktionen" (München, Köln)

  • IIR-Management-Seminar "Rechtsgrundlagen und Vertragsgestaltung für Softwarehäuser und EDV-Berater" (München, Frankfurt am Main, Köln)

  • MedienManagementAkademie: "Abschied von der Vertragsfreiheit - Das neue Teilzeit- und Befristungsgesetz" (München)

  • Deutscher Medienrechtstag/Internationale Funkausstellung: "Arbeitsrechtliche Lösungen der Film- und Fernsehproduktion" (Berlin)