• Streitwert und Kosten im Arbeitsrecht, Verlag C. H. Beck, 2013
  • „Das Arbeitsrecht in der beratenden und forensischen Praxis“, „Der Anwaltsvertrag im arbeitsechtlichen Mandat“, „Anwaltsvergütung und Rechtsschutzversicherung“, „Der Gang des arbeitsrechtlichen Mandats am Beispiel der Kündigung“, Moll (Hrsg.), Münchener Anwalts-Handbuch Arbeitsrecht, 3. Auflage 2012, Verlag C. H. Beck
  • „Arbeitsentgelt“, „Arbeitsvertrag“, „Betriebliche Übung“, „Gesamtzusage“, „Gleichbehandlungsgrundsatz“, „Nebenpflichten“, „Tendenzbetrieb“, Grobys/Panzer (Hrsg.), Stichwortkommentar Arbeitsrecht 2012, Nomos Verlag
  • „Das Recht des Arbeitsvertrages“, „Besonders geschützte Arbeitnehmer“, „Betriebsverfassungsrecht“, „Das Recht des Tarifvertrages“, von Hartlieb/Schwarz (Hrsg.), Handbuch des Film-, Fernseh- und Videorechts, 5. Auflage, Verlag C. H. Beck, München 2011
  • Spezial Kurzarbeit: „Übergang zur Kurzarbeit“, „Konjunkturpaket II und Kurzarbeitergeld plus – Neuregelungen“, „Checkliste für den Arbeitgeber“, Schnellbrief für Personalwirtschaft und Arbeitsrecht,  Verlag C. H. Beck, Nr. 14/2009
  • „Das Arbeitsrecht in der beratenden und forensischen Praxis“, „Mandatsannahme und Feststellung des Sachverhalts“, Moll (Hrsg.), Münchner Anwalts-Handbuch Arbeitsrecht, Verlag C. H. Beck, 1. Auflage München 2005, 2. Auflage München 2009
  • „Durchbrechung des Verbots der Privatnutzung betrieblicher TK-Einrichtungen durch Art. 9 Abs. 3 GG?“, Kommunikation & Recht, K&R 2006, 322 ff.
  • „Die Verwertbarkeit mitbestimmungswidrig erlangter Beweismittel im Zivilprozess“, NJW 2006, 469 ff.
  • „Der Vorausverzicht auf den Abfindungsanspruch aus § 1a KSchG“, NZA 2006, 71 ff.
  • „Betriebsverfassungsrechtliche Aspekte der Telekommunikation am Arbeitsplatz“, MMR 2005, 222 ff.
  • „Telekommunikation am Arbeitsplatz“, MMR 2005, 135 ff.
  • „Der Widerspruch des Arbeitnehmers beim umwandlungsbedingten Betriebsübergang und seine Folgen“, NZA 2005, 15 ff.
  • „Das Recht des Arbeitsvertrages“, „Besonders geschützte Arbeitnehmer“, „Betriebsverfassungsrecht“, „Das Recht des Tarifvertrags“, von Hartlieb/Schwarz (Hrsg.), Handbuch des Film-, Fernseh- und Videorechts, 4. Auflage C. H. Beck, München 2004
  • Lück (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 6. Auflage, Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München 2004 (Arbeitsrechtliche Stichwörter)
  • „Die Auswirkungen der Schuldrechtsreform auf Darstellerverträge“, Blickpunkt Film 2002
  • „Grundzüge des Arbeitsrechts“, „Arbeitsrechtliche Problembereiche im Cyberlaw“, Schwerdtfeger (Hrsg.), Cyberlaw-Grundlagen, Checklisten und Fallbeispiele zum Online-Recht, Gabler-Verlag, Wiesbaden 1999
  • Rechtsschutz vor dem Betriebsrat (München)
  • Arbeitszeit im Labor: Arbeitsrechtliche Aspekte und öffentlich-rechtliches  Arbeitszeitrecht (Heidelberg)
  • Kündigung von Arbeitsverhältnissen (Karlsruhe)
  • „Elterngeld, Elternzeit und Teilzeit – Die neuen gesetzlichen Regelungen ab 1.1.2007“ (München)
  • „Das neue Gleichbehandlungsgesetz in der Praxis – Konkrete Auswirkungen und praktische Maßnahmen für Personalarbeit“ (Stuttgart, Frankfurt, Berlin)
  • Forum „Arbeitsrecht für Führungskräfte“ (Augsburg)
  • EUROFORUM-Seminar „Unternehmenskauf aus der Insolvenz“ (Düsseldorf, München)
  • RWS-Seminar „Arbeitsrecht in der Insolvenz“ (Köln)
  • EUROFORUM-Konferenz „Nationale und internationale Film- und Fernsehproduktionen“ (München, Köln)
  • IIR-Management-Seminar „Rechtsgrundlagen und Vertragsgestaltung für Softwarehäuser und EDV-Berater“ (München, Frankfurt am Main, Köln)
  • MedienManagementAkademie: „Abschied von der Vertragsfreiheit – Das neue Teilzeit- und Befristungsgesetz“ (München)
  • Deutscher Medienrechtstag/Internationale Funkausstellung: „Arbeitsrechtliche Lösungen der Film- und Fernsehproduktion“ (Berlin)

„,Wirtschaftliches Verständnis und hohe rechtliche Beratungsqualität‘ (Mandant).“ JUVE Handbuch 2005/2006

„,Hohe Expertise‘ (Mandant).“  JUVE Handbuch 2006/2007

„,Großes Fachwissen‘ (Mandant); ,ausgezeichnet qualifiziert, pragmatisch, schnell‘ (Wettbewerber).“  JUVE Handbuch 2007/2008

„The ‘outstanding’ Munich-based Stephan Altenburg is praised by many clients.“ The European Legal 500 (2008 US Special Edition)

„Clients appreciate the ‘highly dynamic and incredibly quick’ Stephan Altenburg, and feel that the firm ‘never leaves us alone with tricky decisions’, praising the team’s ‘dedication, availability and reliability’. […] A hallmark of the practice is its ‘service-oriented approach’.“  The European Legal 500 (2009 US Special Edition)

„Hochspezialisiert, hervorragend schnell in der Analyse.“  JUVE Handbuch 2011/2012

„praktikabler, realistischer Rat, (Mandant), professionell u. ein echter Teamplayer, exzellente Expertise u.a. in der Beratung von Medien- und IT-Unternehmen, (Wettbewerber)“  JUVE Handbuch 2013/2014

„sehr kompetent“  The Legal 500 2017

„exzellente Kenntnisse der Medien- u. IT-Branche“, „äußerst empfehlenswert“ (Wettbewerber)  JUVE Handbuch 2016/2017

„unglaublich gut“, „erfahrener Arbeitgeberanwalt“ (Wettbewerber)  JUVE Handbuch 2017/2018